images/editor/ad03cebb-c4af-446b-a060-df7336f40d09.jpg

Siege für das Spitzenduo

Der SSV Bruneck und Mezzocorona gewinnen weiter, Schenna ist neuer Tabellendritter. Das bringt der Spieltag am Samstag in der Serie A2. Der 23:14-Sieg der Pustererinnen in Algund stand nie zur Diskussion. Die Mannschaft von Trainer Helmuth Durnwalder bleibt ungeschlagen an der Spitze. Mit einem Zähler Rückstand folgt Mezzocorona, das beim 24:23-Heimsieg gegen den SSV Brixen Südtirol aber mehr bangen musste als vermutet. Die Trentinerinnen führten zur Pause 12:8, dann auch 24:20, aber im Finish kamen die Eisacktalerinnen dank der starken Barbara Nothdurfter (9 Tore) bis auf einen Treffer heran. Für Mezzocorona war einmal mehr U17-Nationalspielerin Aurora Gislimberti mit 7 Toren die beste Werferin. Einen wie erwartet klaren 35:11-Sieg landete der SC Schenna beim Tabellenletzten Besenello. Manuela und Lena Dosser erzielten beim Kantersieg 10 bzw. 6 Tore für das Team von Lukas Waldner und Peter Gerstgrasser, das damit auf Rang 3 geklettert ist. Der SC Laugen Tisens musste sein Spiel in Sand in Taufers verschieben und damit in den nächsten Wochen 2 Partien nachholen.