images/editor/893ac24e-9ece-42f2-bac2-38c20b03dbb7.jpg

Serie A2: Bruneck, Schenna und Brixen weiter auf Kurs

Auch am 3. Spieltag in der Serie A2 der Frauen haben die Spitzenteams überzeugende Siege gefeiert. Der SSV Bruneck, der SC Schenna und der SSV Brixen Südtirol liegen weiter ungeschlagen an der Spitze.
Bruneck begann auch in Musile di Piave gegen Arcobaleno Oriago voll konzentriert, führte nach 17 Minuten mit 11:4 und feierte mit dem 30:18 (17:8) den dritten überzeugenden Sieg in Serie. Herausragende Spielerin war Nadja Abfalterer, die im letzten Jahr noch für den SSV Brixen in der Serie A1 gespielt hat, mit 9 Toren.
Das klubinterne Duell zwischen den Teams aus Schenna und Algund, die gemeinsam als Burggräfler Spielgemeinschaft trainieren, wurde zu einem Schützenfest für die erste Mannschaft aus Schenna, die sich mit 45:12 durchsetzen konnte. Sabine Bonani (11) und Anna Knoll (9) erzielten zusammen 20 Tore für das Team von Lukas Waldner. Für Algund erzielte Verena Stuefer 3 Treffer.
Auch der SSV Brixen hat weiter eine weiße Weste. Obwohl sie für das A1-Spiel am Abend gegen Malo geschiont wurde, war Barbara Nothdurfter beim 31:21-Heimsieg gegen Udine nicht zu halten. Die Linkshänderin erzielte 11 Treffer. Der SSV Taufers hat Oderzo die erste Niederlage der Saison zugefügt und beim 24:18-Auswärtssieg vor allem kämpferisch überzeugt. Zur Pause hatte Oderzo noch 8:7 geführt, dann sorgten vor allem Sofia Oberbichler (9) und Alexandra Rier (7) mit ihren Toren für den zweiten Saisonsieg für die Mannschaft von Trainer Alex Dil. Zum ersten Mal in dieser Meisterschaft jubeln konnte der SC Laugen Tisens, der sich im Regionalderby in Besenello nach Herzenslust austoben konnte und beim 40:12 (14:6) in der zweiten Halbzeit noch einen Gang zulegte. Katharina Mair war mit Treffern die Torschützenkönigin des dritten Spieltages.